Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Auf ein Wort, Thomas! (Politik)

Hemsut, Monday, 22.12.2008, 15:22 (vor 5663 Tagen) @ Tigresa


Mit deiner was? Mit narros Art? Du kommst damit nicht zurecht? Oh du
Ärmster! Du ganz Armer, du Würstchen. Hm - ich habe mit narros Art

keine

Probleme. Liegt wahrscheinlich daran, daß ich kein Fotzenfifi bin noch
jemals per definitionem einer sein kann. Und auch keine Femi...

Ja, halte du dich auch daran und verweise nicht bei jeder kleinen Replik

-

wie schon öfter geschehen - auf deine komische Geschichte mit der
Schneedepression. Willst du nicht einen Kurztrip nach Kanada machen?

Die

Gegend um den Großen Bärensee soll sehr schön sein um diese Jahreszeit

-

und die Bären sind hungrig, wenn sie zwischendurch mal aus dem

Winterschlaf

erwachen. Die ideale Umgebung also für dich: du kannst sülzen, keiner

hört

dir zu und wenn du fertig bist, kannst du dich noch in den Kreislauf

der

Natur einbringen.

Und mal ganz abgesehen davon, du Neunmalkluger: wir leben in keiner
Demokratie, sondern in einer Ochlokratie. Woran man das merkt? Nun,

v.a.

daran, daß Figuren wie du es wagen können, ungestraft ihr dummes Maul
aufzureißen. Oh - *HandaufMundschlag* - jetzt war ich unhöflich. Kannst

du

mir das verzeihen?


Zum Thema "Wie ernst kann man die Posts einiger Foristen nehmen":
Von wem sind gleich die folgenden Zitate?:

"Dazu reagiert er nicht weiblich genug. Frauen, die man so in die Enge
treibt, werden ausfällig und schlagen um sich."

"Die Intelligenzija ist die gesellschaftliche Schicht von Menschen, die
klug, verständnisvoll, wissend, denkend und auf professionellem Niveau
kreativ beschäftigt sind und zur Entwicklung und Verbreitung von Kultur
beitragen.). Nichts dagegen einzuwenden, wenn kluge Frauen in der Politik
mitmischen, nur leider sind wir etwas *hüstel* gefühlsanfällig. Vielleicht
sollte man Frauen erst erlauben, sich politisch zu betätigen, wenn sie die
Menopause hinter sich haben. Das minimiert das Risiko erheblich,
gefühlsmäßige Entscheidungen zu treffen – ich weiß, wovon ich rede."

"Und nun zum heißen Eisen der heutigen Zeit: sobald eine Frau die
Möglichkeit hat, ihre Meinungen und Ansichten kundzutun, geht das in 90%
der Fälle in die Hose. Um das zu verhindern, gilt natürlich auch für
Frauen: nachgewiesene Intelligenz befähigt zu Höherem, nachgewiesene
Dummheit nicht."

Gruß
Tigresa

Helfersyndrom?


gesamter Thread:

 

powered by my little forum