Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

gute Petition

ray, Samstag, 25.09.2010, 14:40 (vor 4083 Tagen) @ Leser_nicht_eingeloggt

Hallo Leser,

Eine zugegebenermaßen provokante Überschrift.

Durchaus. Wenn ich eine provokante These schreibe wie "selbstbewusste Männer haben weniger Probleme mit dem Feminismus", dann regt sich heftiger Widerstand. Aber mit Dir wird man bestimmt gnädiger umgehen. ;o)

Ich hielt das nicht für übertrieben, nachdem ich einige Jahre miterlebt
habe, unter welchen erbärmlichen Zuständen viele Männer und Väter in
Deutschland leben müssen(!), falls man das noch "Leben" nennen darf:

Erst mal finde ich die Petition gut und ich werde mir überlegen, sie auch zu unterzeichnen. Weil es ein wirkliches Anliegen ist und man generell über die ganzen Unterhaltszahlungen nachdenken sollte, ob nicht eine generelle Reform notwendig ist. Weil es ist niemanden geholfen, auch den Kindern nicht, wenn es momentan so geregelt ist, dass in der Realität z.T. gar kein Unterhalt gezahlt wird. Nur mal am Rande bemerkt, ich finde manche Väter verhalten sich echt asozial, wenn sie im Monat netto mehr als 3000 Euro verdienen, aber für den Kinderunterhalt nichts abgeben. Das ist eine Frechheit gegenüber den Vätern, die vielleicht gerade mal 1500 Euro verdienen und trotzdem das wenige Geld z.T. für die Bildung ihrer Kinder abgeben, obwohl sie diese (wenn überhaupt) gerade mal alle 2 Wochen sehen können. Das ist zumindest meine persönliche Meinung dazu.

Zu dem Kommentar "Der Mord an Vätern muß ein Ende finden!", es ist letztlich ein Kommentar und nicht Inhalt der Petition. Weil letzters wäre abschreckend und absolut kontraproduktiv.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum