Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Alles das gleiche (Politik)

Klaus_z, Saturday, 19.05.2007, 20:10 (vor 6236 Tagen) @ Dampflok

"Links" heißt also kommunistisch = feministisch - = femifaschistisch!


... ganz genau. - Max


Und die CDU auch, die massiv Krippenplätze und Frauenförderung betreibt?
Oder sind das lediglich "kommunistisch unterwanderte Kreise"? Sowie
Mercedes-Benz?
Man lernt doch nie aus. Ich dreh mir die Welt so wie sie mir gefällt...

Der feminismus wird durch den internationalen Kapitalismus benutzt um die
Menschen gleichzuschalten und zu Sklaven der Wirtschaft zu machen, weil
zwei Singles nun mal mehr Steuern zahlen und mehr verbrauchen als ein
Ehepaar.

Da spielt es keine Rolle, daß auch der Kommunismus einen ähnlichen Trick
angewendet hat (Gleichberechtigung der Frau, nur damit auch Frauen gleiche
Pflichten hatten), und eine Umdeutung der heutigen Situation macht die
Diskutanten unglaubwürdig.

Niemand außer den beiden hier wird doch ernsthaft behaupten wollen, wir,
die USA, Schweden und die anderen feministischen Staaten lebten im
"Kommunismus". Solche "Helden" sind der Männerbewegung in höchstem Maße
abträglich.

Kommunismus und Kapitalismus sind doch das gleiche.
Das eine nennt sich US - das andere SU
Das eine hat einen weißen sTern das andere einen roten
Die einen setzen auf Privatkapitalismus die anderen auf Saatskapitlismu

Alles nur die zwei Seiten EINER Münze - deshalb benutze BEIDE auch den Feminismus für ihre Zwecke.
letztlich ist er aber eine kommunistische Schöpfung.

.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum