Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Hitler war links (Politik)

Bero, Sunday, 29.04.2012, 12:34 (vor 4463 Tagen) @ Detektor

Nein, da ich auch nach reiflicher Überlegung zu dem Schluß kommen kann,
dass zwei plus zwei fünf ist.

Das wundert mich bei dir nicht. Mir geht es nicht so, aber ich bin auch kein Linker.

Es existieren grundlegende Unterschiede in der Weltanschauung der
Gruppierungen.

Selbstverständlich. Es existieren auch grundlegende Unterschiede zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten, Maoisten und Linksliberalen FDPlern, Grünen und Piraten. Aber eben auch Gemeinsamkeiten, anhand derer man sie allesamt als Linke erkennt.

Links bleibt links und rechts bleibt rechts.

Die Nazis sind eben nicht links geblieben in der Fremddarstellung, obwohl sie es eigentlich waren. Darum geht es ja.

Alles andere sind bloß deine/eure Wünsche nach einem einheitlichen
Feindbild ("Linke").

Du musst dich aber mal entscheiden, ob Nazis eher meine Kumpels sind oder ob ich sie gern meinem Feindbild zugehörig sehen möchte. LOL

Hier zeigt sich ein grundlegender Unterschied zwischen uns: für dich muss eine solche Feststellung nützlich sein, die Fakten werden dem dann gebeugt. Du denkst ideologisch, ich nicht. Ich sehe mir die Fakten an und komme zu einem Ergebnis.

Dasselbe streben auch die Feministinnen an ("Männer")

Huh. Was für eine Keule. Du hast gewonnen! ROTFL

Und das war's schon.

Tolle Argumentation. Du bist am Ende, ja? :o))


gesamter Thread:

 

powered by my little forum