Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126817 Einträge in 31164 Threads, 293 registrierte Benutzer, 439 Benutzer online (2 registrierte, 437 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Oh, mal wieder eine geistig Behinderte zu Besuch im Zensur freien Forum :-D (Gutmensch)

Berundo, Sunday, 31.03.2024, 11:45 (vor 79 Tagen) @ Mr.X

Die Einladung zu den "Spielen" mit der Warnung, nicht "grob ausfällig" zu werden, nachdem du gerade eine beeindruckende Vorstellung von eben diesem Verhalten geliefert hast, ist eine köstliche Ironie.

Hier eine kleine Geschichtsstunde für Dich.Während der Nationalsozialismus eine extrem rechte Ideologie mit einem Fokus auf Rassismus, Nationalismus und Autoritarismus darstellt, basiert der Sozialismus bzw. Kommunismus auf der Idee der Klassengleichheit und der Abschaffung des Privateigentums. Die Verwendung des Begriffs "Sozialismus" im Namen der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) war strategisch, um breitere Wählerschichten anzusprechen, spiegelte aber nicht ihre tatsächliche Politik wider.

Und ich nehme stark an, das weißt Du auch. Aber statt einer einer differenzierten politischen Analyse, ziehst Du es vor mit politischen Schlagworten zu hantieren, um Deine eigne faschistische Ideologie gegen jegliche Kritik zu immunisieren.
Das ist verlogen und dumm, mit dieser Dreistigkeitig mir diesen Hirnmüll hier als ernsthaftes Argument zu präsentieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum