Kategory Archiv: Satire

Humor in der Justiz weit verbreitet

Am 5. April 2017 gab es ein Urteil am OLG Düsseldorf
(Az.: OLG Düsseldorf, III-7 StS 2/15):

„Ein 60-jähriger Deutscher, ein 34-jähriger Deutscher, eine 29-jährige Deutsche, ein 37-jähriger Deutscher und ein 34-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger wurden wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung IS zu Haftstrafen verurteilt.“

Details dazu:

  • 60-jähriger Deutscher: Mirza Tamoor B.
  • 34-jähriger Deutscher: Kais B. O.
  • 29-jährige Deutsche:    Leila B. O.
  • 37-jähriger Deutscher: Mohammed D.
  • 34-jähriger Pakistani:   Muhammad R.

https://www.juris.de/jportal/portal/t/1tkj/page/homerl.psml?nid=jnachr-JUNA170403822&cmsuri=%2Fjuris%2Fde%2Fnachrichten%2Fzeigenachricht.jsp

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/behoerde/presse/archiv/Pressemitteilungen_aus_2017/20170406_PM_Urteil-Baig-u_a_/index.php

* * *

Zerebralphimose

Sensation! Genialer Sozialforscher entdeckt und beschreibt neues Krankheitsbild von höchster Brisanz und Aktualität, nämlich den:

MORBUS ERDINGER!

Nein, es ist keine Biervergiftung, keine Weißbierhyperhydrose und auch keine anderweitige humulus-lupulus -oder sonstwie cannabaceaeassoziierte Entität, vielmehr handelt es sich um:

DIE ZEREBRALPHIMOSE

Die Zerebralphimose ist eine Erkrankung des Gehirns (zerebral), die ihre Bezeichnung von der Vorhautverengung am Penis hat (Phimose). Sie hindert den Patienten daran, seinen Verstand voll auszufahren. Der angeschwollene Verstand drückt dann auf das Gehirn. Denken verursacht erhebliche Schmerzen. Besonders Grüne sind überdurchschnittlich häufig an Zerebralphimose erkrankt. Wenn der Grüne nichts denkt, hat er keine Schmerzen. Dann freut er sich und lacht. weiterlesen…»

Erbgutfälscher

 Nach einer Idee von „Borat Sagdijev“ im Forum

Die JägerInnen nach solventem Erbgut sehen sich einer neuen Betrügermasche ausgeliefert.

Die Erbgutfälscher.

negerbabySie erscheinen wie ein guter Fang doch der schock kommt meist erst mit der Geburt des Kindes.

Weniger als an einen werdenden smarten Kai-Pflaume Typ erinnert das Kind mit seiner sehr dunklen Hautfarbe eher an Mohammed Körömbömböla aus dem Asylantenheim der Stadt.

So wurde auch Silvia K. Opfer eines Erbgutfälschers.

„Ich wollte seinem Glück ja nur auf die Sprünge helfen und habs halt ein paar Mal mit dem abgelegten Kondom versucht, als wir schon ein bisschen getrunken hatten. Doch dieser Betrüger hat die Gummis unbemerkt durch Benutzte von seinem Schwarzafrikanischen Bekannten Mohammed Körömbömböla ausgetauscht. Als ich Ihm dann die freudige Nachricht überbrachte war er trotz seiner Ablehnung meines Kinderwunschs dann auch erfreut, das hatte ich ja auch erwartet. 
Ich war auch überrascht, dass er bei der Geburt dabei war und auch Freunde von Ihm (einer sogar mit Videokamera!) dabei waren.
Für mich Brach eine Welt zusammen, als ich mein Kind das erste mal ansah.
Ich wurde gleich in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses verlegt in der ich ein halbes Jahr verbringen musste.

Obwohl ich jetzt mein Glück als Frau von Mohammed gefunden habe, kann ich alle Frauen nur vor solchen Betrügern warnen!“

Danke Frau K. für Ihre Offenheit!

Der Fall von Frau Silvia K. ist sicherlich kein Einzelfall.

 Dazu ein sinnvoller Kommentar von „Student(t)“

Die Idee ist doch interessant !

Die Frau hat geplant, ihren Lebensabschnittpartner als Samenspender zu mißbrauchen und ihn zum Unterhaltssklaven zu entwürdigen.

Der hat sich einen „falschen“ Samen besorgt und damit zwei Männern geholfen:

  • sich selbst, denn er ist offenkundig nicht der Vater, muß also auch nicht zahlen;
  • dem Asylanten, der jetzt einen Aufenthaltstitel erhält, ohne zahlen zu müssen.

So werden Männer wieder die Herren der Schöpfung. In diesem Falle mit Arbeitsteilung.

Wieso sollen nur Frauen das Recht auf Betrug haben ?

 * * *

Der jüngste lila Pudel Tag

Begrünter Michel

Froh trinkt Bier der deutsche Michel
eingenordet vorm TV
noch reicht Kohle fürs Gepichel
Zwangsgebühr und Tagesschau
allerdings ist in Berlin
Politik ihm wenig grün.

Lobgesang schallt dort auf Gender
Sympathie für Kinderschänder
betroffenheits Politvisagen
spielen Zünglein an den Waagen
grün ist in wie nie zuvor
Frauenquote schreit ein Tor
dem Fachausschuss ins offene Ohr
wobei den meisten ist bekannt
dieser Type als Dilettant. weiterlesen…»

Wütende Christen stürmen und zerstören britische Botschaft!

Wütende Christen stürmen die britische Botschaft in Fiktivia und richten ein Blutbad an. Sie fordern die Löschung des Filmes: „Das Leben des Brian“ auf Youtube, in dem die christlichen Weltanschauungen mit Füßen getreten werden und der heilige Sohn Jesus Christi aufs Ärgste verunglimpft wird. Sie fordern die Kreuzigung des Filmemachers, der zurzeit unter Polizeischutz steht. Die Geheimdienste beobachten bereits verdächtige Personen, die sich mit Balken, Hammer und Nägeln bergaufwärts bewegen.

Die radikalen Christen drohen mit Straßenschlachten auf der ganzen Welt. Der Polizeichef Wigmann warnt vor der Eskalation und empfiehlt die Ausstrahlung in Kinos zu verhindern.

Von Zaunreiter aus dem „Gelben Forum“

* * *

Politisch unkorrektes Weihnachtsrätsel

…es waren einmal ein perfekter Mann und eine perfekte Frau. Sie begegneten sich, und da ihre Beziehung perfekt war, heirateten sie. Die Hochzeit war einfach perfekt. Und ihr Leben zusammen war selbstverständlich ebenso perfekt.

An einem verschneiten, stürmischen Weihnachtsabend fuhr dieses perfekte Paar eine kurvenreiche Strasse entlang, als sie am Strassenrand jemanden bemerkten, der offenbar eine Panne hatte.

Da sie das perfekte Paar waren, hielten sie an, um zu helfen. Es war der Weihnachtsmann mit einem riesigen Sack voller Geschenke. Da sie die vielen Kinder am Weihnachtsabend nicht enttäuschen wollten, lud das perfekte Paar den Weihnachtsmann mitsamt seiner Geschenke in ihr Auto. Und bald waren sie daran, die Geschenke zu verteilen Unglücklicherweise verschlechterten sich die ohnehin schon schwierigen Straßenbedingungen immer mehr, und schließlich hatten sie einen Unfall. weiterlesen…»

G.I.R.L.S Leasing

Weihers Philosophie vom besseren Leben:
Frau geleast, Porsche gekauft.

weiterlesen…»