Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Argumentfreies "meinen und finden"

Chato, Friday, 31.07.2009, 01:11 (vor 5406 Tagen) @ Mirko

Hallo Mirko!

Wirklich interessant wird es erst dann, wenn man dem Link folgt.

Aber da steht doch nicht ein einziges Argument! Fällt dir das nicht selbst auf?

Er hat eine Meinung. Er behauptet, dieselbe sei wahr. Und das bringt er mehrfach zum Ausdruck. Punkt.

Nirgendwo leitet er die Wahrheit seiner Ansichten aus etwas anderem ab, als daß er eben dieser Ansicht ist.

Und andere auch!

DAS hält er offenbar für das schlagende Argument, keine Frage. Aber es ist keines. Nichts wird dadurch wahr, daß andere es auch für wahr halten.

Eine Ableitung aus einer allgemeinen Wahrheit (ein Beispiel für eine solche ist in diesem Fall zum Beispiel die menschliche Entwicklungspsychologie) findet sich nirgends. Warum? Weil es eben keine gibt.

Das ist ein ganz typisches Beispiel für das, was ich hier immer als "meinen und finden" bezeichne.

Nick

--
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum