Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Argumentfreies "meinen und finden"

Chato, Friday, 31.07.2009, 02:10 (vor 5408 Tagen) @ Max

N'abend Max!

Meine allgemeine Behauptung ist folgende:

Praktisch ALLE Überzeugtheiten unserer heutigen Gesellschaft und ihres Zeitgeistes beruhen inzwischen auf solch kollektivem "Meinen und Finden". Warum? Etwas Höheres als das Kollektiv (verstanden als arithmetische Summe aller Egos) und dessen "Wahrheit" kann es für Gottlose bekanntlich per definitionem nicht geben. Man erklärt sich und einander das alles zur "Freiheit" und die meisten halten es auch dafür: Alles sei eben "relativ", so meint man, und könne daher von Mehrheiten nach Belieben für "wahr" erklärt werden. Es fehlt damit nicht nur an objektiver Wahrheit, sogar sogar am Anspruch darauf. Das führt notwendigerweise in eine Welt der system-immanenten Lüge und des vollkommenen Irrtums.

Weil ein derart törichter Wahnsinn, der jede hierarchische Ordnung der Welt bestreitet, natürlich zwangsläufig in ein sagenhaft chaotisches Desaster stürzt, ist der darauf logisch folgende, nächste Schritt die Abschaffung des Mehrheitsprinzips und die Diktatur perverser Nihilisten, für die überhaupt nichts wahr und deshalb ALLES möglich ist – mit allen anderen!

Europa befindet sich im rasenden Sturz in einen pechschwarzen Abgrund der finstersten Despotie aller Zeiten. Warum? Weil die törichte Mehrheit felsenfest davon überzeugt ist, daß es nichts Wahres gebe, außer dem, was sie höchstpersönlich dafür hält. Aber was sie für wahr hält, das kommt doch längst aus der Götzenkiste! Woher denn noch sonst? Mit anderen Worten: Es ist eine Simulation und wird zentral für alle einheitlich "hergestellt".

Wäre eine totalitärere und aussichtslosere Diktatur denkbar? Eben.

Der Mensch ist frei. Was er erwählt hat, wird ihm zuteil.

Nick

--
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum