Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Argumentfreies "meinen und finden"

Max, Fliegentupfing, Saturday, 01.08.2009, 01:24 (vor 5407 Tagen) @ Chato

... warum die ganze Aufregung, Nick? Das Leben ging immer weiter und es geht auch immer weiter. Schindler konnte die Nazis nicht abschaffen, also fuhr er "zweigleisig". Wenn eingleisig nicht mehr geht, dann geht zweigleisig. Ich mache mir keine Sorgen um die Zukunft. Ich versuche nur, mir vorzustellen, wie sie aussehen wird. Dazu beobachte ich "die Menschen" jetzt. So zutreffend meine (oder deine) Prognosen auch sind: Kann ich die Zukunft ändern? Ich kann die meine und die der Meinen in Maßen beeinflussen. Und trotzdem weiß ich nicht: Werde ich nächstes Jahr noch leben? Es liegt eh alles in Gottes Hand. Und wenn´s da nicht liegen sollte - dann werde ich das nicht mehr feststellen.
Die Blindheit, die Beschränktheit "der Menschen draussen im Lande", - die nervt mich auch nur noch so lange, wie ich am Leben bin. Und damit umzugehen, das bringe ich allemal noch auf die Reihe.

Mehr Gottvertrauen bitte - Max

--
"Wenigstens bin ich Herr der Fliegen", sagte der stinkende Scheißhaufen.
(Baal Zebub/Beelzebub - wird übersetzt mit "Herr der Fliegen")


gesamter Thread:

 

powered by my little forum