Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Genau das ist der Springende Punkt

Wolfgang, Thursday, 25.05.2006, 00:02 (vor 5929 Tagen) @ Magnus

Feminismus ist fuer mich nur eine radikale Form der Frauenvergoetterung in
Form von Privilegienanhaeufung, sowie die Verhoehnung maennlicher Opfer. Er
ist gesellschaftsfeindlich und -zerstoerend und daher restlos und
bedingungslos zu bekaempfen und auszumerzen.

...und genau deshalb habe ich öfters schon bei Bekannten das für sie bis dahin unbekannte Wort "Femifaschismus" statt "Feminismus" benutzt. Da schauen einen die Leute erstmal erstaunt an und bemerken, daß ich den Feminismus eben nicht in der Tradition des Humanismus sehe, sondern daß er einen undemokratischen, sexistischen und zerstörerischen Charakter hat(mittlerweile).
Ich werde ihn weiterhin verwenden - auch den Begriff "Femifaschistin" im Zusammenhang u.a. mit A. Schwarzer, Bundesverdienstkreuzträgerin - (was ich dann ja auch belegen kann, wenn ich will - mit ihren eigenen Zitaten)
Um "schlafende" Zeitgenossen aufzuwecken, ist der Begriff nützlich.
Der Begriff ist sicherlich eine Provokation für viele, besonders für Emanzen, und Provokationen nötigen oft auch zum nachdenken...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum