Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: Gleichstellung ist wider die Natur

XRay, Thursday, 11.05.2006, 17:33 (vor 6609 Tagen) @ Klausz

Als Antwort auf: Gleichstellung ist wider die Natur von Klausz am 11. Mai 2006 08:04:

..Noch schlimmer: Wer eine Gleichstellung fordert, der erkennt damit automatisch den Feminismus an - er sagt damit, daß die Ziele des Feminismus berechtigt gewesen sind und zementiert ihn damit.

------
tsss..
Den Feminismus zementieren IMHO Leute, die davon ausgehen,
daß es Männer je eine übergeordnete, bzw. Frauen eine untergeordnete Stellung hatten.
Ich denke, daß unsere Geschichte vielmehr von Frauen mitbestimmt wurde,
als manche das wahr haben wollen. Freilich agierten Frauen eher im
Hintergrund, haben gefordert, gemeckert und dgl. und Männer "motiviert"
zu agieren. Das ist heute ja auch irgendwo noch so. Das Ganze hat für die Frau den Vorteil, daß sie die Verantwortung jeweils an die "Macher" delegieren und weiter mecker kann.
Der Feminismus braucht die Frau ohne Verantwortung, um weiter meckern zu können. Wenn eine Frau tatsächlich an verantwortlicher Stelle ist und Mist baut, dann kann man das ja dann notfalls mit einer Anpassung jener Frauen an die männerdomierte Welt abtun.
Wenn es aber je ein Patriarchat gegeben hat, dann nur, weil es auch Frauen so haben wollten. Mit welchem Recht kann man das aber dann Patriarchat nennen?
Der Feminismus ist für mich nichts anderes, als Gejammer auf höherer Ebene. Es geht nicht etwa darum Frauen Verantwortung zu geben, sondern darum Männer zu motivieren sich für Frauen den Arsch aufzureissen. Dies umso mehr, als der direkte Weg in einer Single-Gesellschaft schwierig ist.
So kann die alleinstehende Frau ihr Gemecker doch noch irgendwie an den Mann bringen. Und - mann staune - es funktioniert. Helfer (mask.) überall.
Es liegt halt vielleicht in der Natur des Mannes, daß er sich bei Frauen einschleimen will und Frauen nutzen das aus, seit je.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum