Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: Gleichstellung ist wider die Natur

Odin, Friday, 12.05.2006, 18:12 (vor 6505 Tagen) @ Conny

Als Antwort auf: Re: Gleichstellung ist wider die Natur von Conny am 12. Mai 2006 11:55:

(bring bloß nicht Klausis Weltbild ins Wanken)

Hallo Odin,
Wackelt das nicht schon sehr? Man beachte seine Art zu schreiben (Fett. Das empfinde ich als Geschrei). Vielleicht kommt sein ahaaaaaa ja noch. Er ist nur noch nicht wach.

Glaub ich nicht.
Das Problem ist: Seine Art zu denken ist die einfachste. Unsere ist kompliziert. Bei uns muß man Entscheidungen treffen, bei ihm sind sie getroffen und wer nicht reinpaßt geht halt unter (er selber wär vielleicht unter den ersten). Daher sind rassistische Parolen bei einfachen Leuten so populär - obwohl jeder weiß, daß die Glatzköpfe die ersten Insassen im KZ wären, wenn sie mit ihren Parolen durchkämen. Das nur als Beispiel - gilt für vereinfachte linke Parolen genauso. Entscheidungen zu treffen, anstatt sie gottgegeben zu akzeptieren ist schwierig. Fehlentscheidungen muss man sich auch noch selber zurechnen, anstatt Gott oder Regierung beschuldigen zu können.

Trotzdem freue ich mich, daß wir zum Ende des Forums noch so eine tolle Diskussion hinbekommen haben. Bin ja richtig wach geworden, obwohl sich draußen die Arbeit stapelt :-) Dafür möchte ich sogar KlausZ danken. Dies zeigt auch, wie wichtig es ist, solche Meinungen auch mal stehen zu lassen und darüber zu diskutieren und nicht gleich zu löschen und zu sanktionieren.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum