Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

114382 Einträge in 26986 Threads, 293 registrierte Benutzer, 63 Benutzer online (2 registrierte, 61 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Troll bei wgvdl (Gleichschaltung)

Anti-Troll-Ware, Samstag, 18.02.2017, 08:50 (vor 1754 Tagen) @ tutnichtszursache

Natürlich darfst Du lachen, das hält dich vom Denken ab, und beweist, weshalb du den Solipsismus nicht begreifst. Dieser pseudo-wissenschaftliche Schwachsinn ist nichts anderes als ein rein gedankliches Konstrukt. Ich kann ALLES behaupten und glauben, das sei wahr, also auch die Möglichkeit, daß die Welt nicht existiert, selbst mein eigenes Sein nur eine Vorstellung meiner Vorstellung ist. Also genau derselbe pseudo-wissenschaftliche Unfug der Gender-Ideologen. Nur gibt es ein Problem: die Außenwelt und damit ihre Gesetzmäßigkeiten. Das heißt um den Gedankenkonstrukt als wahr zu betrachten, muss ich die Außenwelt leugnen.

Ich hatte diesen Solipsismus-Mist auf der Uni behandelt. Übrigens auch ein Argument, weshalb die Philosophie nicht zu Unrecht als unwissenschaftlich bezeichnet wird. Mit solchen "Erkenntnissen" macht man sich nur lächerlich. Passt also zu BAUPLAN - FANATIKER.


Über die Evolutionstheorie steht an anderer Stelle genug. Und den Urknall mit der Schöpfungsgeschichte gleich zu setzen, das schafft nur ein religiöser Spinner.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum