Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

115535 Einträge in 27292 Threads, 293 registrierte Benutzer, 88 Benutzer online (1 registrierte, 87 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Endlich mal wieder ein Lichtblick im Forum (Gleichschaltung)

Wiki, Samstag, 18.02.2017, 10:54 (vor 1805 Tagen) @ luismanblog

Toller Beitrag, danke!
s_rose

Was ich ergänzend anmerken möchte, ist, dass Völker eigentlich auch (über)große Kollektive sind.
Während bei Fußballmannschaften nur 11 Mann (eigentlich 23 mit Ersatzspielnern) zur Kooperation zu bewegen, sind bei einem Volk noch mehr Obergruppen, Untergruppen und noch mehr Individuen zur Zusammenarbeit zu bewegen.

Was jetzt die ca. zwei Millionen illegalen Zuwanderer für das "Betriebsklima" in Deutschland bedeuten, kann man sich ja ausmahlen. Fast gönne ich der Staatsratsvorsitzenden Angela Merkel eine vierte Amtszeit, damit sie uns zeigt, wie sie die Zusammenarbeit managt.

Wenn man sich (wie in Deinem Artikel aufgezeigt) es in Firmen schon bei Mitarbeitern aus einer Kultur und eine Volk eine schwierige Herausforderung ist, Menschen zur (konstruktiven und möglichst auch kreativen) Zusammenarbeit zu bewegen, dann stelle ich mir das mit Multikulti eher noch schwieriger vor.

Denk' ich an Deutschland in der Nacht...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum