Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113884 Einträge in 26879 Threads, 293 registrierte Benutzer, 177 Benutzer online (1 registrierte, 176 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Typische Falschbehauptung von religiösen Fanatikern! (Gleichschaltung)

Evolution, Samstag, 18.02.2017, 13:37 (vor 1745 Tagen) @ Wiki

Zu behaupten, es fehlten fossile Zwischenformen, zeigt, welcher (Un)Geist hier im Forum herrscht. Denn "zahlreiche Fossilfunde belegen evolutive Großübergange, etwa im Bereich Wespe/Ameise, Fische/Amphibien, Reptilien/Säuger, Reptilien/Vögel und Schimpanse/Mensch...". Nach T.S. Kemp ist der Übergang vom urtümlichen Reptil zum primitiven Säugetier der am besten durch Fossilreihen dokumentierte Schritt in der Makroevolution der Landwirbeltiere.

Daß jedoch eine Vollständigkeit vieler Fossilreihen fehlt, liegt daran, dass nur ein Bruchteil der hartschaligen Tiere und Pflanzen zu einem Fossil geworden sind. Aber diese Unvollständigkeit als "Beweis" gegen die Evolution zu verwenden, zeigt den armseligen Geist von Kreationisten und sonstigen religiösen und ideologischen Spinnern.


Aber hier im Forum leugnet man insgesamt fossile Zwischenformen. Vor allem der Ober-Guru wiki und tutnichtszursache. Und die nennen mich einen Idioten!

HAHAHA.... Ihr überbietet Eure eigene Dummheit immer aufs Neue!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum