Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99908 Einträge in 23856 Threads, 287 registrierte Benutzer, 150 Benutzer online (1 registrierte, 149 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Frömmelnde Krüppelzucht (Allgemein)

Nihilator ⌂ @, Bayern, Donnerstag, 18.07.2013, 23:39 (vor 2448 Tagen) @ DvB

Nur für das Recht des Vaters.

Was für eine "überzeugende" Femilogik. Lebst du heute deine weibliche Seite aus, oder was? :-D Das Recht nur auf den Vater zu beschränken, ist genauso dusselig wie der damalige Femanzenslogan "Mein Bauch gehört mir".


Ist es nicht.

Inwiefern nicht, erklär mal, bitte. Für ein höheres Recht bedarf es eines höheren ethischen Anspruchs, oder? Ich widerspreche Dir da gar nicht prinzipiell, würde aber mal gern Deine Herleitung lesen.

Frechhheit oder, dass sich der Staat anmaßt [...] verantwortlich zu machen.


Eben. Geht den nen Scheiß an.

Das stimmt.

kann einem als arbeitsunlustiger Sozialschmarotzer (der übrigens vom Staat nur gut leben kann, weil der Großteil der "deutschen Volksgemeinschaft" arbeiten geht), schon die Hutkrempe hochgehen.


Soll der Staat das H IV mal ruhig abschaffen. Dann ist der Saustall hier beizeiten beendet. :-)

Hehe. Und was wird dann aus Dir??

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum