Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99871 Einträge in 23848 Threads, 287 registrierte Benutzer, 71 Benutzer online (4 registrierte, 67 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Tote kriegt man nicht mehr wach (Allgemein)

Sachse @, Sonntag, 21.07.2013, 10:00 (vor 2443 Tagen) @ DvB

Das ist auch noch so ein Aspekt, den ich vergessen habe zu behandeln. Wenn Krüppel die Politik mitbestimmen, braucht man sich über kranke Entscheidungen nicht wundern.

Aha, ich bin für Dich also ein "Krüppel". Na hoffentlich bleibst Du im "fortgeschrittenem" Alter gesund. Wenn die physischen Kräfte also gemindert sind, das nennt man Krankheit, ist man ein Krüppel und gehört getötet. Deine , aus einigen Post´s von Dir zusammengefasste Meinung.
Gut, Deine Einstellung. mögest Du, im Interesse der Menschen, niemals irgend etwas irgendwo zu sagen haben.

Dass die Kirche letztendlich eine mehrere tausende Jahre erworbene Lebenserfahrung bewahrt, dürfte unumstritten sein.

Jahrtausendelange Indoktrinations- und Zersetzungserfahrung vor allem.

Nun, beschäftige Dich mal etwas mit dem Thema, nicht nur aus dem Blickwinkel der Religionsgegner und unter Berücksichtigung des jeweiligen Zeitgeistes.
Nicht so sehr die Fehlentwicklungen, die es gab und gibt sehen, sondern auch sehen, ob dort handelnde Menschen vielleicht , obwohl im Dienst der Kirche stehend gegen die Kirchenregeln verstoßen haben
Kinderfickerei z.B. war niemals von irgendeiner Kirchenstelle genehmigt oder so.

Klar, ob man seine hochnäsige, verlogene Selbstgefälligkeit Gott oder Nichtgott nennt, führt ja auch zum gleichen Ergebnis

Ja, zu dem Ergebnis wie zum Beispiel Achtung vor dem Leben und damit Achtung vor dem Anderem. Achtung auch vor dem menschlichem Leben, dass Anders ist. Achtung auch bei Abweichungen vom Normal und Schönheitsideal.


Aber, der Verlust dieser Achtung ist ja ein wesentlicher Bestandteil auch des Femismus.
Weicht dort das Geschlecht vom weiblichem Ideal ab darf es missachtet, darf es entrechtet und auch im Extremfall getötet werden.

--
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ (

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum