Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Strafanzeige gegen Dissens e.V.

Provokat, Tuesday, 09.01.2007, 00:18 (vor 6367 Tagen) @ Christine

Ich habe noch nie eine Strafanzeige erstattet.
Spannende Sache. Ich bin recht neugierig, wie denn so etwas geht.
Vielleicht schaue ich morgen auch einmal bei der Polizei vorbei und informiere mich darüber.
Irgendwann ist immer das erste Mal, vielleicht braucht man es später wieder.
Und wenn ich dann schon einmal dort bin ...

Hallo zusammen,

morgen erstatte ich Strafanzeige gegen Dissens e.V.

Adresse:
Dissens e.V.
Allee der Kosmonauten 67
D - 12681 Berlin
Telefon: +49 (0)30 54 98 75 30
Fax: +49 (0)30 54 98 75 31
dissens@dissens.de
www.dissens.de

und zwar aus folgenden Gründen:

§ 225 Mißhandlung von Schutzbefohlenen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit
oder Krankheit wehrlose Person, die

1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,

2. seinem Hausstand angehört,

3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder

4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet
ist, quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung
seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit
Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der
Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr

1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder

2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen
Entwicklung bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von
drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3
auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.
--

Ausgangspunkt ist der Artikel von Spiegel-online
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,457053,00.html

Da man Strafanzeigen auch online erledigen kann, hoffe ich auf viele
Nachnahmer.
Ich selbst werde das morgen persönlich bei der Polizei machen, um mal
wieder einige davon zu überzeugen, sich vielleicht auch für Männeranliegen
einzusetzen.

Gruß - Christine


gesamter Thread:

 

powered by my little forum