Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Strafanzeige gegen Dissens e.V.

Conny, NRW, Tuesday, 09.01.2007, 02:06 (vor 6369 Tagen) @ Christine

Ne, ich bin nicht tapfer, ich bin wütend!
Sogar auf mich selber, weil auch ich nicht gemerkt habe, das hier ein
Straftatbestand vorliegen kann, vorbehaltlich der rechtlichen
Ermittlungen.

Ich habe mir da von anfang an gedacht, daß das doch nicht war sein kann. Und dafür gibt dieser Staat auch noch Steuergelder aus. Damit kann man ein Kind vermutlich schon nachhaltig in der Entwicklung schaden. Aber Anzeigen, dachte ich, müßten in diesem Fall die Eltern des Kindes.

Wir sind alle mehr oder weniger wohl so 'gegendert', das wir schon gar
nicht mehr richtig merken, wann man etwas unternehmen kann bzw. muß.
Manche Dinge nimmt man ja schon gar nicht mehr ernst, eben weil sie so
lächerlich erscheinen, aber gerade das war in den vergangenen Jahren auch
unser Fehler.

Das ist möglich.

Erst durch die Email von jemandem, der Strafanzeige erstattet hat, bin ich
wach geworden.
Diese Angelegenheit wird voraussichtlich dann im Sande verlaufen, wenn nur
2-3 Leute Anzeige erstatten. Wenn aber aus der ganzen Bundesrepublik
Anzeigen eingehen, dann kann man nicht mehr von öffentlichem Desinteresse
sprechen und da ja heute Anzeigen auch online getätigt werden können,
bitte ich alle, dieses ebenso zu machen.

Und hier wird es jetzt eventuell kritisch. Mit diesem Aufruf könnte es den Charakter einer Sammelklage geben und die gibt es in Deutschland soviel ich weiß nicht. Wenn sowas dennoch keine Sammelklage wird, bin ich dabei.

Freundliche Grüße
Conny


gesamter Thread:

 

powered by my little forum