Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Strafanzeige gegen Dissens e.V.

susu, Saturday, 13.01.2007, 00:22 (vor 6365 Tagen) @ Christine

Hallo zusammen,

morgen erstatte ich Strafanzeige gegen Dissens e.V.

Ab und an erreicht die Dämlichkeit einen Zenit und dies dürfte ein solcher Höhepunkt sein. Um mal kurz und bündig zusammenzufassen:
1) Ich sehe nicht wo irgendein Punkt aus dem Paragraphen gegeben ist. Der Spiegel schreibt Teenager und man stellt sich 12-jährige vor, die vieleicht durch so eine Aussage Schaden nehmen könnten. 10 Klasse schreibst du später, also altersmäßig 16-18. Ich halte es für unwahrscheinlich, daß da in irgendeiner Form Schaden entsteht.
2) Vor allem wenn man bedenkt, daß die Bundeswehr - entgegen den Bestimmungen der UN-Resolution gegen Kindersoldaten - weiterhin schon 17-jährige als Soldaten beschäftigt. Ich glaube das was man in der Grundausbildung so an den Kopf geworfen bekommt eignet sich deutlich eher zur psychischen Schädigung.
3) Dissens ist einer der wenigen Gruppen, die überhaupt etwas für Männerrechte tun. Wir erinnern uns an z.B. die Pilotstudie "Gewalt gegen Männer" (anscheinend haben da einige Gedächtnisverlust). Oder auch den Versuch eine dem Girls-Day gleichwertige Aktion für Jungen durchzusetzen. Wenn du schon dabei bist verklag doch auch noch MANNdat - schließlich gibt es nix wichtigeres als Grabenkämpfe...
4) Du zitierst:
"Wir hatten noch ein Buch über (bewusst lebende) Transgender mit, wo Anfangs immer wieder von den Jungen stereotyp gefragt wurde, ob das jetzt ein Mann oder eine Frau sei. Irgendwann merkten sie, dass diese Frage einfach nicht in der Lage ist, die Menschen, die sie sahen, zu beschreiben. Es kam zu einer Irritation des für sie gewohnten geschlechtsdualistischen Blicks.

Schwierig war hierbei, dass die bewusst als Transgender lebenden Menschen so teilweise als "Freaks", die von einem selbst ganz weit entfernt sind, rüberkamen."

The story of my life... Und da würde ich gern fragen: was ist daran zu kritisieren? 90% der Leute die ich treffe halten mich für einen "freak". Und wenn ein paar Leute kapieren, daß ich ein Mensch bin, dann ist das für mich etwas äußerst positives (meine Erfahrung sagt mir, daß Leute, die tatsächlich erkennen, das ich ein Mensch bin, deutlich weniger Anstalten machen, mir die Fresse zu polieren).

susu


gesamter Thread:

 

powered by my little forum