Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113051 Einträge in 26689 Threads, 292 registrierte Benutzer, 148 Benutzer online (2 registrierte, 146 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

An die weißen Ritter hier (Projekte)

knn, Montag, 22.07.2013, 15:15 (vor 3014 Tagen) @ Flint

"Das Ablästern über die Frau im Allgemeinen bringt uns keinen Jota voran."

Das ist scheißegal. Es tut gut, und damit ist der Zweck völlig erfüllt!

Das Ablästern über Frauen in einem halb-öffentlichem Forum bringt viel mehr. Viel viel mehr.

Man darf die Wirkung von WGVDL, Chans und ähnlichen Seiten nicht unterschätzen.

WGVDL ist ein Stachel im hämatomvioletten Fleisch von Kemper und anderen Otzenknechten. Die regen sich ja sogar über relativ harmlose Begriffe wie "lila Pudel" auf. Den Begriff "Quotze" würden die sogar am liebsten zu "Das Unausprechliche" umtaufen. Deshalb wird WGVDL immer wieder vom Gegner als schreckliches Beispiel genannt.

Selbst solche von Kemper als "rechtsextrem" verschrieenen Seiten wie PI News, kümmern sich "um die armen Muslimas" oder "um unschuldig im Gefängnis sitzende Frauen" und so weiter. Nur hier im WGVDL kann Klartext geredet werden.

Das letzte, was das Internet braucht ist noch eine Seite, die weichgespült die aktuelle Situation beklagt oder eine Seite, die Frauenbefindlichkeiten in den Vordergrund stellt oder die die weibliche Sicht der Dinge propagiert.

Das Ablästern über Weiber ist heutzutage absolut legitim und angebracht. Sie werden seit 40 Jahren mit Millionen von Artikeln und Milliarden Euro in göttliche Höhen gelogen. Mittlerweile glauben sie es selbst.

Dann kommen sogar solche Sprüche wie "Wir Frauen können mit Kritik viel besser umgehen als Männer". Frauen glauben nicht nur, dass sie besser sind, sondern die leben in einem solchen Schutzreservat der Lobhudelei, dass sie meinen, dass die paar Vorfälle in denen sie sanft kritisiert werden die einzig mögliche Kritik sind.

Die haben nicht die leiseste Ahnung, wie man sie kritisieren kann.

--
Frauenwahlrecht -- Ja oder nein? | Was Männerrechtler nicht wahrhaben wollen.
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum