Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113051 Einträge in 26689 Threads, 292 registrierte Benutzer, 148 Benutzer online (2 registrierte, 146 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Nachdem ihr hier ja nun hoffentlich fertig seid (Trolle, Tussis und Ritter eingeschlossen): (Projekte)

MirReichts, Dienstag, 23.07.2013, 23:37 (vor 3013 Tagen) @ Cyrus V. Miller

Eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben, weil ich gemerkt habe, dass die Stimmung hier hochgekocht ist.

Das war nicht der Sinn und Zweck von mir. Ich habe angefangen hier zu schreiben, weil ich mich wohlfühle. Weg vom Mainstream und hin zum Tacheles reden. Mann und ich als Frau muss sich gefallen lassen, das es negative Kritik geben kann. Ich nehme nichts persönlich, weil hier Meinungsfreiheit herrscht. Zum Glück!

Mich hat es so genervt, dass in allen Talkshows immer nur noch ein Schema zu erkennen ist: Mann=Täter und Frau=Opfer.

Dabei gibt es selbst in der Frauenwelt dieses eben beschriebene Schema: Frau=Täter und Frau=Opfer. Es ist ein Phänomen, dass Frauen untereinander einen absoluten Stutenbiss haben. Entweder machst Du bei der Feminismus-Kacke mit, oder Du bist geliefert. Habe ich selbst schon oft genug erfahren und Nachteile dadurch gehabt.
Aber ich will bei der Kacke nicht mitmachen. Wenn ich die Wahl hätte, Feministin werden zu müssen oder zu sterben, wäre meine Wahl eindeutig: sterben.

Ich will keine Alice Schwarzer mehr sehen, die hunderttausende Euros für ihren Mist bekommt und sagen und machen kann, was sie will.

Zurück zu Cyrus V. Miller:
Es gibt Wichtigeres


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum